Inhalt

70 Jahre Menschenrechte - Leave no one behind

Datum:
- 11.12.2018
Ort:
Wien

2030 Agenda für nachhaltige Entwicklung und die Rolle von Gleichbehandlungsstellen

Die Gleichbehandlungsanwaltschaft lädt anlässlich eines Board Meetings von EQUINET, dem europäischen Netzwerk von Gleichbehandlungsstellen, in Wien zu einem Side-Event in Kooperation mit dem Haus der Europäischen Union.

Gleichbehandlungsstellen wurden von der Europäischen Union eingerichtet, um Diskriminierung entgegenzuwirken und gesellschaftliche Gleichstellung zu fördern. Dabei leisten sie auch einen Beitrag zur 2030 Agenda für nachhaltige Entwicklung der Vereinten Nationen.

70 Jahre UN-Menschenrechtsdeklaration und die Anwesenheit von EQUINET in Wien bieten daher eine wichtige Gelegenheit, die Verbindungen zwischen den UN-Nachhaltigkeitszielen (Sustainable Development Goals – SDGs) zu beleuchten. Im Anschluss werden einschlägige österreichische Gleichbehandlungsstellen darüber und über Standards zu deren Unabhängigkeit und Effektivität zu diskutieren.

11. Dezember 2018

16:30 – 21:00 Uhr

Haus der Europäischen Union

Wipplingerstraße 35

1010 Wien

Bitte um Anmeldung an gaw@bka.gv.at bis zum 10.Dezember 2018

Sollten Sie Gebärdendolmetsch benötigen, bitten wir um Bekanntgabe!

Die Veranstaltung wird auf Englisch und auf Deutsch abgehalten.

zur Einladung (PDF, 90 KB)

Präsentation Equality Bodies and the 2030 Sustainable Development Agenda (PDF, 567 KB)

Unterlagen des Vortrags von Massimo Totschi - FRA (PPTX, 128 KB)

Unterlagen des Vortrags von Massimo Totschi - FRA (PDF, 565 KB)