Inhalt

Ein homophober Vorgesetzter
Arbeitswelt / sexuelle Orientierung / Belästigung

Herr B, der in einem Produktionsbetrieb beschäftigt ist, erzählt einer Arbeitskollegin von seiner homosexuellen Orientierung. Herr V, der Vorgesetzte von Herrn B, bekommt den Inhalt des Gesprächs mit und beginnt daraufhin, Herrn B immer wieder zu beleidigen. Herr B wird gezwungen, Aufgaben zu verrichten, die sein Arbeitsvertrag nicht vorsieht. Herr B beschwert sich bei Herrn V und auch bei Herrn C, dem direkten Vorgesetzten von Herrn V. Dies führt zu keiner Besserung der Situation. In der Folge wird Herr B ohne Angabe von Gründen gekündigt.

nähere Informationen (PDF, 231 KB)