Inhalt

Gleichbehandlung am Wohnungsmarkt – Diskriminierung ist verboten!

Rechtzeitig zum Internationalen Tag gegen Rassismus erscheint der neue Informationsfolder der Gleichbehandlungsanwaltschaft "Gleichbehandlung am Wohnungsmarkt – Diskriminierung ist verboten!"

Rassistische Ressentiments bei der Vergabe von Wohnraum sind weit verbreitet.

Jährlich langen bei der Gleichbehandlungsanwaltschaft viele Beschwerden von Menschen ein, deren Bewerbung um eine Wohnung allein aufgrund ihrer Herkunft, ihrer Hautfarbe oder ihres ausländisch klingenden Namens von VermieterInnen abgelehnt wird. Zusätzlich zu existentiellen Sorgen führt dieses diskriminierende Verhalten dazu, dass die Betroffenen sich ausgegrenzt und in ihrer Menschenwürde verletzt fühlen.

Diese Folder enthält in kompakter Form alle Informationen zum Gleichbehandlungsgesetz, die Betroffene benötigen, um sich gegen Diskriminierung beim Zugang zu Wohnraum wehren zu können.