Inhalt

Macho Macho muss ma sein ...
Arbeitswelt / Geschlecht / Belästigung

Frau Z hat ein technisches Studium sowie einen Universitätslehrgang absolviert und will nach über fünf Jahren Beschäftigung in einem großen deutschen Unternehmen aus privaten Gründen wieder nach Österreich zurückkehren.

Sie setzt sich im Bewerbungsverfahren für eine Abteilungsleitungsposition in einem Technologie-Unternehmen durch und arbeitet voller Engagement als einzige Frau in einem Team mit acht Männern.

Das Arbeitsklima ist zunächst sehr gut und Frau Z kann einige beachtliche berufliche Erfolge verbuchen. Zunehmend verändert sich die Kommunikation in den Meetings jedoch ins Negative, die Kollegen werten sie ab, ignorieren sie und halten beruflich wichtige Informationen zurück. Als Frau Z erfährt, dass sie als „Vorzeige-Frauchen“ gilt, fühlt sie sich so verletzt, dass sie in diesem Unternehmen nicht weiter arbeiten möchte.

nähere Informationen (PDF, 399 KB)