Inhalt

Machtspiele mancher Männer. 
Arbeitswelt / Geschlecht / sexuelle Belästigung

Herr G. und Herr S. sind in einer Kartonagenfabrik als Facharbeiter im Bereich „Zuschnitt/Fertigung“ tätig. Die beiden sind verschiedenen Arbeitsgruppen zugeordnet, deren Aufgabe der Kartonagenzuschnitt bzw. die Bedienung und Wartung von Fertigungsmaschinen ist. Sie arbeiten in der gleichen Halle und haben oft gleichen Schichtdienst.

Herr S. beginnt, sich über Herrn G. lustig zu machen, weil dieser keine Freundin hat. Herr G. reagiert nicht auf diese Anspielungen, was Herrn S. weiter provoziert. Herr S. nennt seinen Kollegen nicht mehr beim Vornamen, sondern ruft ihn mit den Schimpfwörtern „Rohrkrepierer“ oder „Vollpfosten“.

Herr G. wird zum Bereichsleiter seiner Arbeitsgruppe bestellt und hat nun Personalverantwortung für vier Mitarbeiter. Herr S. quittiert diese Tatsache mit der Aussage: „Jetzt brauchst du eh keine Frau mehr, jetzt bist du ja mit der Firma verheiratet. Wenn ich in deiner Arbeitsgruppe wäre, würde ich mir von dir nichts anschaffen lassen, du Weichei!“ Daraufhin weist Herr G. ihn erstmals bestimmt zurecht.

nähere Informationen (PDF, 218 KB)