Inhalt

Versteckt ist nicht gleich unentdeckt oder: Weihnachten ist jetzt! 
Arbeitswelt / sexuelle Orientierung / Zugang zu selbständiger Tätigkeit

Herr F. und Herr P., die in einer gleichgeschlechtlichen Partnerschaft leben - eine Tatsache, die im Ort allgemein bekannt ist – beschließen, gemeinsam einen Feinkostladen aufzumachen. 
Die zuständige Verwaltungsbehörde untersagt ihnen kurz vor der Eröffnung das Anbringen eines gut sichtbaren Werbeschildes. Die beiden Jungunternehmer bemerken aber bald, dass die von ihnen gewünschte Art der Aufhängung von Werbetafeln anderen Lokalen gestattet wird. Als die Behörde einen weiteren dringenden Antrag des Paares so verzögert bearbeitet, dass ihre wirtschaftliche Existenz bedroht ist, vermuten sie, dass ihre sexuelle Orientierung der Grund für die schleppenden Entscheidungen ist.

nähere Informationen (PDF, 225 KB)