Wir verwenden technisch erforderliche Cookies zur Sitzungssteuerung. Erfahren Sie mehr. Durch Fortfahren auf unserer Website stimmen Sie dieser Verwendung zu.

Ein neuer Freund verwandelt die verehrte Mitarbeiterin in eine „Jugo“.
Arbeitswelt / Geschlecht, Ethnische Zugehörigkeit, Religion / sexuelle Belästigung, sonstige Arbeitsbedingungen, Beendigung

Frau U ist bei der J-GmbH als Verkaufsberaterin tätig. Das Arbeitsklima ist zunächst gut, obwohl Frau U spürt, dass der Storemanager, Herr A, an ihr auch privates Interesse hat. Mit der Zeit werden seine Annäherungsversuche immer deutlicher, bis sie von Frau U als sehr unangenehm empfunden werden.
Als Herr A von der neuen Beziehung seiner Mitarbeiterin erfährt, wendet sich sein Verhalten ins Gegenteil. Er macht in ihrer Gegenwart abfällige Bemerkungen über ihre bosnische Herkunft und ihren muslimischen Glauben. Frau U hat den Eindruck, dass er erreichen will, dass sie selbst kündigt.

nähere Informationen (PDF, 233 KB)