Der Gebrauch von Cookies erlaubt uns Ihre Erfahrungen auf dieser Website zu optimieren. Wir verwenden Cookies zu Statistikzwecken und zur Qualitätssicherung. Durch Fortfahren auf unserer Website stimmen Sie dieser Verwendung zu. Erfahren Sie mehr.

Vom Gebot und Verbot des Fastens.
Arbeitswelt / Religion / Beendigung

Herr A. ist seit beinahe einem Jahr als Betriebselektriker in einem Wiener Unternehmen tätig, als der Fastenmonat Ramadan bevorsteht. Wie jedes Jahr will Herr A. als gläubiger Muslim diese Zeit fastend verbringen.

Der Geschäftsführer teilt ihm jedoch mit, dass er es nicht dulden werde, wenn Herr A. während der Arbeitszeit nichts esse und insbesondere nichts trinke. Wenn Herr A. weiterhin auf das Fasten bestehe, komme nur eine Beendigung des Arbeitsverhältnisses in Frage…

nähere Informationen (PDF, 239 KB)