Inhalt

Informationsmaterial

Folgendes Informationsmaterial können Sie entweder selbst herunterladen, oder Sie schicken ein Mail an gaw@bka.gv.at und wir senden Ihnen das Gewünschte kostenfrei zu.

Wege zum Recht - Ein Informationsfilm der Gleichbehandlungsanwaltschaft

Die Gleichbehandlungsanwaltschaft hat im Rahmen ihrer Informationsarbeit durch die Agentur Tricky Women einen Animationsfilm von der Künstlerin Andrea Schneider herstellen lassen.Der Film soll die Tätigkeit der Gleichbehandlungsanwaltschaft und die Unterstützungsmöglichkeiten für von Diskriminierung betroffene Personen bekannt machen.

zum Film

Folder

Der Folder bietet Information zum Thema Diskriminierung, was Sie dagegen tun können und wie die Gleichbehandlungsanwaltschaft Sie unterstützen kann.

Dieser Folder ist in leicht verständlicher Sprache verfasst. Er informiert darüber, was Diskriminierung bedeutet, was Sie dagegen tun können, und wie die Gleichbehandlungsanwaltschaft Sie unterstützen kann.

Gleichbehandlung am Wohnungsmarkt – Diskriminierung ist verboten

Dieser Folder enthält in kompakter Form alle Informationen zum Gleichbehandlungsgesetz, die Betroffene benötigen, um sich gegen Diskriminierung beim Zugang zu Wohnraum wehren zu können.

Gegen Rassismus an der Clubtür

Die diskriminierende Einlassverweigerung in ein Lokal, eine Diskothek oder einen Club wegen der – tatsächlichen oder zugeschriebenen – ethnischen Zugehörigkeit stellt eine

Verletzung des Gleichbehandlungsgesetzes dar. Auch das Verwaltungsrecht verbietet Diskriminierungen beim Zugang zu Veranstaltungen.

Im Folder erfahren Sie, wie Sie sich dagegen wehren oder als Zeuge oder Zeugin helfen können.

Informationsbroschüre für MultiplikatorInnen

Um die Information für MitarbeiterInnen in Institutionen und NGOs zu verbessern, die mit Menschen zu tun haben, die sich im Sinne des Gleichbehandlungsgesetzes diskriminiert fühlen, hat die Gleichbehandlungsanwaltschaft eine kurze Broschüre mit zahlreichen Fallbeispielen und Informationen über Handlungsmöglichkeiten hergestellt. 

Tätigkeiten und Vorschläge der Gleichbehandlungsanwaltschaft im Überblick 2012/2013

Hier finden Sie eine kurze Zusammenfassung des Berichts über die Tätigkeiten und Wahrnehmungen der Gleichbehandlungsanwaltschaft, der alle zwei Jahre dem Nationalrat vorgelegt wird. Er enthält die wichtigsten Anliegen der Gleichbehandlungsanwaltschaft und Informationen über Beratung und Unterstützung von Personen, die sich im Sinne des Gleichbehandlungsgesetzes diskriminiert fühlen. Außerdem gibt er Auskunft über die Informationsarbeit der Gleichbehandlungsanwaltschaft sowie Vorschläge zur Weiterentwicklung des Gleichbehandlungsrechts.

Kurzinformationen

Mehrfachdiskriminierung

Mehrfachdiskriminierung kann in verschiedenen Formen in Erscheinung treten. Mehrere Merkmale können gleich stark nebeneinander wirken, sich wechselseitig verstärken oder erst im Zusammenspiel zu einer Diskriminierung führen.

Gleichbehandlung bei der Suche nach Wohnraum

Die Diskriminierung von Menschen wegen ihrer ethnischen Zugehörigkeit oder auf Grund ihres Geschlechts beim Zugang zu und der Versorgung mit Wohnraum ist verboten und kann nach den Bestimmungen des Gleichbehandlungsgesetzes rechtliche Folgen haben.

Kurzinformation zum Thema Wohnraum (PDF, 461 KB)

Altersdiskriminierung in der Arbeitswelt

Die Arbeitssuche ist für Personen fortgeschrittenen Alters, aber auch für – meist junge – BerufseinsteigerInnen oft eine große Herausforderung.

Auch während des Erwerbslebens kann es zu nicht gerechtfertigten Benachteiligungen aufgrund des jeweiligen Alters kommen. Das Gleichbehandlungsgesetz kann StellenwerberInnen und ArbeitnehmerInnen eine rechtliche Grundlage bieten, um gegen altersdiskriminierende Entscheidungen oder Praktiken vorzugehen.

Sexuelle und geschlechtsbezogene Belästigung

Sexuelle und geschlechtsbezogene Belästigung in der Arbeitswelt und im Bereich öffentlicher Dienstleistungen ist verboten und kann entsprechend den Bestimmungen des Gleichbehandlungsgesetzes verfolgt werden.

Gleichbehandlung für Transgender Personen und Intersexuelle Menschen

Die Diskriminierung von Transgender Personen und Intersexuellen Menschen ist eine Benachteiligung aufgrund des Geschlechts und fällt damit unter das Diskriminierungsverbot des Gleichbehandlungsgesetzes.

Kopftuch am Arbeitsplatz

Die Diskriminierung von Musliminnen, die aus religiösen Gründen ihr Kopftuch auch am Arbeitsplatz tragen, ist eine Benachteiligung aufgrund der Religionszugehörigkeit und nach den Bestimmungen des Gleichbehandlungsgesetzes verboten.

(Diese Kurzinfo wird aktualisiert und ist derzeit nicht verfügbar.)

Gesetzeskonforme Stellenausschreibung

Für die Ausschreibung freier Stellen sind gesetzliche Rahmenbedingungen einzuhalten. Diese gelten unabhängig davon, ob Sie eine freie Stelle unternehmensintern oder extern ausschreiben.

Postkarten

Die Postkarten stellen einige typische Diskriminierungssituationen dar und können bei uns kostenfrei angefordert werden. Die letzte Karte zeigt den diskriminierungsfreien Zustand.

Flugblätter

Informationsblatt der Gleichbehandlungsanwaltschaft speziell für die Zielgruppe Mädchen und junge Frauen: „Sexuelle Belästigung? Nicht mit mir!“

Geschlechtergerechte Stellenausschreibung

Die Broschüre ist ein Ergebnis unserer praktischen Arbeit im Themenbereich Diskriminierung und Stelleninserate.

Ihr gutes Recht

nur mehr als Download verfügbar.

In der Informationsbroschüre zum Thema Gleichbehandlung und Gleichstellung von Frauen und Männern in der Arbeitswelt (Teil I Gleichbehandlungsgesetz) und Gleichbehandlung von Frauen und Männern bei Gütern und Dienstleistungen (Teil IIIa Gleichbehandlungsgesetz) werden anhand von Beispielen die gesetzlichen Rahmenbedingungen erläutert.

Enthält die Gesetzeslage bis 2009, Informationen über die aktuellen gesetzlichen Bestimmungen finden Sie in den Kurzinformationen.

Vielfalt. Respekt. Recht.

nur mehr als Download verfügbar

Die Broschüre „Vielfalt. Respekt. Recht“ zum Thema Diskriminierungsschutz aufgrund der ethnischen Zugehörigkeit, der Religion oder Weltanschauung, des Alters oder der sexuellen Orientierung bietet an Hand von Fallbeispielen Informationen über Diskriminierungen in der Arbeitswelt und in weiteren Lebensbereichen sowie Erläuterungen zu den Möglichkeiten der Rechtsdurchsetzung.

Enthält die Gesetzeslage bis 2009, Informationen über die aktuellen gesetzlichen Bestimmungen finden Sie in den Kurzinformationen.

Anträge an die Gleichbehandlungskommission, Verfahren, Entscheidungen, Gutachten

nur mehr als Download verfügbar

Die Sammlung gibt einen Überblick über die wichtigsten Entscheidungen der Gleichbehandlungskommission im Bereich Gleichbehandlung von Frauen und Männern in der Arbeitswelt von 1991 bis 2001. Es werden nicht nur die Sachverhalte und Ergebnisse dargestellt. Die Verfahren werden auch aus der Sicht der Gleichbehandlungsanwaltschaft analysiert.

Your Legitimate Right

nur mehr als Download verfügbar

Broschüre zum Gleichbehandlungsrecht in Englisch.