Jetzt auch in Innsbruck: Ausstellung "Wege zur Gleichbehandlung"

Bis 6. Oktober 2024 im Tiroler Volkskunstmuseum, Universitätsstraße 2, 6020 Innsbruck

Sujet für die Ausstellung "Wege zur Gleichbehandlung" Innsbruck

Die Ausstellung informiert über das Gleichbehandlungsgesetz und zeigt rechtliche Möglichkeiten für Betroffene anhand von Beispielfällen in Comicstrips auf.

Wir laden Sie ein, die Ausstellung und die spannenden Aktivitäten unseres Begleitprogramms zu besuchen.

Begleitprogramm zur Ausstellung

  • Workshop: „Antisemitismus- und rassismuskritische Pädagogik zum Nahostkonflikt – Haltung, Hintergrundwissen, Methoden“, 5.6.2024, 13:00-17:00 Uhr
    • Mit Arnon Hampe und der Initiative #OhneAngstVerschiedenSein des Jüdischen Museums Hohenems
  • Workshop: „Geschlechtervielfalt im Arbeitswesen – Infos und Tipps für Kolleg*innen und Arbeitgeber*innen“, 28.6.2024, 14:00-16:00 Uhr
    • Mit Erfahrungsexpert*innen der Beratungsstelle VARGES
  • Workshop „Intersektionales Denken in der Beratungspraxis: Rassismuskritische Perspektiven“, 19.7.2024, 9:00-12:00 Uhr
    • Mit Mag.a Désirée Sandanasamy (ZARA), Mag.a Danijela Račić (Regionalbüro für Tirol, Salzburg und Vorarlberg der Gleichbehandlungsanwaltschaft)
  • KI-Dialog „Wege zur digitalen Gleichbehandlung: KI im Fokus“, 23.9.2024, 13:00-17:00 Uhr
    • In Kooperation mit dem Institut für Theorie und Zukunft des Rechts, Universität Innsbruck
  • Vortrag, Podiumsgespräch und Vernetzung „Gemeinsam für ein diskriminierungsfreies Bildungswesen“, 2.10.2024, 13:30-17:00 Uhr
    • Mit Mitarbeiter:innen der IDB – Initiative für ein diskriminierungsfreies Bildungswesen

Informationen

Ort: Tiroler Volkskunstmuseum, Universitätsstraße 2, 6020 Innsbruck 
Ausstellungsdauer: 23.05.2024 – 06.10.2024

Anmeldung unter ibk.gaw@bka.gv.at