Wir verwenden technisch erforderliche Cookies zur Sitzungssteuerung. Erfahren Sie mehr. Durch Fortfahren auf unserer Website stimmen Sie dieser Verwendung zu.

Lehrer belästigt Schüler – das Gleichbehandlungsgesetz schweigt, die Gleichbehandlungsanwaltschaft (GAW) sucht Lösungen
Bildung / Geschlecht / sexuelle Belästigung 

Der Schüler B erhält Nachrichten von einem Lehrer, in denen er ihn explizit nach seinem Sexualverhalten fragt. Als B sich an eine Vertrauensperson wendet, kontaktiert diese die Gleichbehandlungsanwaltschaft (GAW).

Die GAW muss jedoch mitteilen, dass sie keine rechtlichen Schritte setzen kann: Das Gleichbehandlungsgesetz sieht im Bildungsbereich keinen Schutz vor sexueller Belästigung vor. Sie verweist an die Kinder- und Jugendanwaltschaft, die nach ihrer Erfahrung eine große Unterstützung bietet.

Die GAW selbst kann den Fall nur dokumentieren. Diese Dokumentation hilft, ihrer Forderung nach Erweiterung des Diskriminierungsschutzes Nachdruck zu verleihen.

Zur Analyse (PDF, 132 KB).